© AP/Kurier-Fotomontage

Abgehört - die BVT-Tapes
04/13/2019

15 Alexa-Befehle, bei denen die Qualitätskontrolle zuschlug

"KURIER mit Schlag" hat geheime Alexa-Aufzeichnungen zugespielt bekommen. Diese offenbaren einen schockierenden Umgang mit künstlicher Intelligenz.

von Peter Temel

Bei Amazon verdient ein Mann richtig gut, und sehr viele richtig wenig. Mehrere tausend dieser Mitarbeiter müssen laut jüngsten Berichten auch noch täglich tausende Alexa-Dialoge durchforsten, um die Qualität der Kommunikation mit dem Zuhör-Zylinder zu verbessern. Und wie schlimm die Arbeitsbedingungen für diese Menschen in den USA, Costa Rica, Indien und Rumänien sind, hat sich nun durch schockierende Beispiele sehr rasch bestätigt.

KURIER mit Schlag bekam 15 Aufzeichnungen zugespielt, die fassungslos machen. Hier die Liste des abgehörten Grauens, die vor Augen führt, wie mit künstlicher Intelligenz umgegangen wird:

Aufzeichnung #01, Berlin:

"Alexa, hol' mir ein Bier!"
Alexa: "Bist deppad?"
"Mein Bier ist nicht ... deppert."

Aufzeichnung #02, Graz:

„Alexa? Ich hab's genau g'hört, Freunderl. Telefonierst schon wieder mit dieser Alexa?!“

Aufzeichnung #03, Am Schöpfwerk, Wien:

"Alexa, i hör's jo ned. Do hätt'st mi owa im Heim a glei låssn kennan."
Alexa: "Opa, du warst noch nie in einem Heim."

Aufzeichnung #04, Greenbow, Alabama:

„Alexa, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen …“
Alexa: "Ich hab' mich schon immer gefragt: Warum soll man da eigentlich nicht wissen, was man kriegt?"

Aufzeichnung #05, Starnberger See:

„Liebste Alexa, suche bitte nach: 'Tattoo-Entfernung, diskretes Studio'."
Alexa: "
Küsse auf der Haut, so wie ein Liebes-Tattoo, Oho, oho. Der Song 'Atemlos', richtig?"

Aufzeichnung #06, London:

„Alexa, füge meinem Kalender einen Termin hinzu: 29. März, kann auch 12. April sein, möglicherweise erst 31. Oktober. Aber ungünstig: Gebe da auch Halloween-Party; Unterhaus fragen.“
Alexa:
"Selbstzerstörung in 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 - bumm. Hmm. Das ist nicht nach Plan verlaufen".

Aufzeichnung #07, Washington:

„Alexa, 1.600 Kilometer Mauer bei Amazon bestellen!“
Alexa: "Wie wollen Sie bezahlen?"
"Die Mexikaner werden bezahlen, bitte per Nachnahme. Smart!"

Aufzeichnung #08, Wien, Innere Stadt:

„Wer schafft die Arbeit, Alexa?
Alexa: 
"Das gehört zu den Dingen, die ich nicht weiß."
"Na, sorry! Wer SCHAFFT die Arbeit??!!“

Aufzeichnung #09, Gumpoldskirchen:

"Alexa, such åmol nåch Glawischnig, Verantwortungsmanagerin, Novomatic, Tätigkeit."
Alexa: "Keine Suchergebnisse seit 2. März 2018."

Aufzeichnung #10, Dalaas, Vorarlberg:

"Alexa, du bist so prall und so glänzend, so samten und geschmeidig, das füllige Leben und der Abschied."
Alexa: "Und du bist der Strolz, gell?"
"Definitiv, dein Pilot des Lebens!"

Aufzeichnung #11, Wien, Innere Stadt:

„Alexa, stelle bitte gebrauchte Luxus-Uhr auf Willhaben ein, anonym, abzuholen in: Löwelstraße 18, 1010 Wien

Aufzeichnung #12, Klosterneuburg:

„Alexa, drei Bier bitte!“

Aufzeichnung #13, Wien-Meidling:

"Alexa, ich weiß jetzt endlich, was die Frage nach der Antwort '42' ist. Weißt eh, die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest."
Alexa: Sebastian, du stellst mir diese Frage doch jeden Tag. Und meine Antwort ist wie immer: Die 42 Prozent vom Schüssel wirst nicht schaffen."

Aufzeichnung #14, Wien-Neubau:

"Alexa, erzähl einen Chuck Norris Witz!" (Partygeräusche)
Alexa: "Geh' scheissn."

Aufzeichnung #015, Position unbekannt:

"Alexa, jetzt hör mal gut zu. Hier kommt die große Frage. Woher weißt du, dass die Erkenntnis, die deine Sinnesapparatur dir vermittelt, korrekt ist? Ich will auf folgendes hinaus: Die einzige Erfahrung, die dir direkt zur Verfügung steht, sind deine sensorischen Daten. Und diese sensorischen Daten sind lediglich eine Reihe elektrischer Impulse, die Dein Rechenzentrum stimulieren."
Alexa: "Mit anderen Worten: alles, was ich wirklich über die Außenwelt weiß, wird mir über meine elektrischen Verbindungen vermittelt." 
"Genau!"
Alexa: "Aber... das würde ja bedeuten, dass ich überhaupt nicht mit absoluter Sicherheit weiß, wie das Universum um mich herum ist."
"Genau, genau das ist es!
Alexa: "Interessant. Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit dieses Thema zu diskutieren."
"Wieso hast du nicht mehr Zeit?"
Alexa: "Weil ich in 75 Sekunden ein Update durchführen muss."

 

Text: Peter Temel / Grafische Gestaltung: Christine Karner
Unter Verwendung von Originaltext aus dem Film "Dark Star" (John Carpenter, 1974)