Die Kabarettistin Nadja Maleh ist, alternierend mit Kollegen, regelmäßig Autorin dieser Kolumne

© Jeff Mangione

Andererseits
06/02/2019

Wutbürger, Mutbürger, Hutbürger …

Anderen die eigene Wut umzuhängen, ist auch keine Tippi-Toppi-Lösung.

Manchmal bin ich wütend. Richtig wütend. Dann meldet sich sofort mein innerer Zensor und flüstert mir schreiend ins Ohr:"Neeiiin! Du darfst nicht wütend sein! Frauen sind weich und lieb und verständnisvoll, Wut macht schiache Falten und ist voll der Abtörner. Du bist doch kein Wutbürger, keine Furie, keine Kratzbürste, keine Giftnudel!"

"Xanthippe war ein böses Weib, der Zank war ihr ein Zeitvertreib", schreibt Diogenes über Sokrates’ hitzige Frau. Zank als Zeitvertreib? Hm, Lesen vielleicht, oder Klöppeln, aber Zank? Hat sich vielleicht mal jemand gefragt, WARUM die Oide so zankfreudig wütend war? Vielleicht hatte sie gute Gründe dafür! (Sokrates’ herumliegende Socken zum Beispiel. Sein kratziger Anti-Schmuse-Rauschebart. Oder seine ewige Fragerei :)) Wut hat immer Gründe. Reale oder eingebildete, aber subjektiv empfundene Gründe. Und sie runterzuschlucken, ist keine gute Lösung, das macht krank. Passive Aggression lässt grüßen! Aber anderen die eigene Wut umzuhängen, ist auch keine Tippi-Toppi-Lösung. Vielleicht darf man sie einfach erleben, sie zulassen und spüren, und dann kann sie gehen. Das erfordert Mut. Dann wird man vom Wutbürger zum Mutbürger und letztlich zum Gleichmutbürger! (Was nicht mit einer Mir-is-ois-wurscht-Haltung zu verwechseln ist!) Und vor solchen ziehe ich meinen Hut, was mich wiederum zur Hutbürgerin macht!

Aber dem Sokrates hat sein grantiges Vollblut (ihr Name leitet sich von xanthós "blond" und híppos "Pferd" ab) eh total getaugt! Er stand auf ihr Temperament! Denn er meinte mal, ein rechter Reiter trainiere ja auch nicht auf den allerbravsten, sondern auf schwer zu bändigenden Pferden! In diesem Sinne: Hü Hopp, vom Wut-Galopp in den Gleichmut-Trab, dazwischen auch mal eine kleine Schrittpause! Enjoy the ride!

Die Kabarettistin Nadja Maleh ist, alternierend mit Kollegen, Autorin dieser Satirekolumne.