© Kurier / Juerg Christandl

Andererseits
05/08/2019

#Wutgehweg

Empört Euch. Wie sich Glücksgefühle einstellen können.

Es gibt Tage, an denen ich zwanzig Minuten lang meine Autoschlüssel suche und mich irgendwann frage: "Warum fahre ich überhaupt Auto? Das ist doch schlecht fürs Klima. Und wohin wollte ich überhaupt fahren? Zum Steuerberater. Warum mach’ ich überhaupt eine Buchhaltung? Weil der Staat mich dazu zwingt. Hat er überhaupt das Recht dazu?"

Ich glaube, einige Menschen sind in Österreich nur deswegen Staatsverweigerer geworden, weil sie in der Früh einfach ihre Autoschlüssel nicht gefunden haben. Nur wohin mit der ganzen Unzufriedenheit? Eine beliebte Methode ist es, sie ins Internet zu tippen. Immer wenn ich schlecht auf mich zu sprechen bin, öffne ich mein Notebook und beleidige in einem Internetforum einen Politiker. Im besten Fall unsachlich und anonym. Durch die vielen "Gefällt mir", die meine Erniedrigung dann erntet, entstehen bei mir unglaubliche Glücksgefühle.

Empörung

Doch nicht nur bei mir. Wir, die Unzufriedenen, behandeln uns im Internet sehr mitfühlend und "liken" verlässlich gegenseitig unsere Beleidigungen. Auch die Eigentümer von Facebook, Twitter und diversen Internetforen springen vor Glück Frühlingswiesen hinab, weil dank unserer ständig geteilten Empörung sprudeln weiter ihre Werbeeinnahmen. Damit diese gewinnbringende Wut am Köcheln bleibt, werden wir Unzufriedenen im Minutentakt mit weiteren Skandalartikeln versorgt. Dafür möchte ich im Namen aller Unzufriedenen einmal ein herzliches "Danke" aussprechen.

Vielleicht entwickelt aber auch irgendwann eine Firma aus dem Silicon Valley, einen Computer mit hängenden Stoffarmen an der Seite. Falls dann einer von uns Unzufriedenen seine Wut in den virtuellen Raum plärrt, wird er von seinem Computer fest umarmt und der eingebaute Lautsprecher sagt: "Alles wird gut, deine Mama hat dich lieb. Und der Autoschlüssel liegt am Sofa, unterm gelben Polster."

Der Kabarettist Klaus Eckel ist, alternierend mit Kollegen, regelmäßig Autor dieser Kolumne.