Diese Textstellen bei der Germania zu Wiener Neustadt (Bild) begründeten Liederbuch-Causa Nr. 1

© Repro: Gerhard Deutsch, Jürg Christandl, KURIER-Montage

Schlag-Reime
11/05/2019

Nostradamus sagt für 2020 weitere Liederbuch-Affäre voraus

Französischer Wahrsager hat bei blauen Einzelfällen eine erstaunlich hohe Trefferquote.

von Peter Temel

Der berühmte Wahrsager Michel de Nostredame sagte im 16. Jahrhundert voraus, dass nach den "Leiden eines Landbauern“ und den Kalamitäten "eines Beutels aus dem Steyrerland" auch im Jahr 2020 ein Liederbuch-Skandal die "blauen Brüder" heimsuchen werde.

"Der Sang alter Germanen besudelt weiter Austrias Bahnen“, schrieb der französische Prophet, kurz "Nostradamus" genannt, dazu unter anderem.

Die Wiener FPÖ nimmt die Weissagung sehr ernst und trifft bereits erste Vorbereitungen, da ein Eintreten kurz vor der Wien-Wahl befürchtet wird. Man werde sich nicht davon distanzieren. Man werde schon gar nicht die Verbindungen zu Burschenschaften kappen, die solcher Liederbetätigung nachgehen. Vielleicht werde man nach dem tatsächlichen Bekanntwerden erneut eine Historikerkommission einsetzen. Laut Nostradamus werde dann "ellenlanger Bart wachsen, ehe die Kunde aus der Burschen Buden eintrifft“.

Wichtige Infos

Wie immer bei schlauen Artikeln wie diesem lesen Sie nun irgendwo ganz unten eine Info über die Seriosität der Seherqualitäten des Nostradamus.

Der französische Apotheker, Arzt und Astrologe, schrieb tausende Verse, die oft erst im Nachhinein irgendwelchen Ereignissen zugeschrieben werden. Mehrmals vorhergesagt hat Nostradamus hingegen laut einschlägigen Medien "jetzt aber wirklich" den dritten Weltkrieg. 

Bei blauen Einzelfällen hat Nostradamus eine erstaunlich hohe Trefferquote aufzuweisen. Für den vergangenen Frühling hatte er zum Beispiel folgende Vorahnung:

"Auf einer Insel zwei Tölpel werden geh'n
weiblich‘ Blendwerk auf den Leim.

Selbst auf seltsam schmutzig' Zeh'n
macht sich keiner einen Reim.


Tausend Augen, hinter Wänden, seh'n,
wie, in Suff und schlechtem Kleide,
Wasser und Krone zum Verkaufe steh'n,

bereuen werden das noch beide."