© APA/ROLAND SCHLAGER

Schlag-Zeilen
04/01/2019

Baby und Pause: Neos-Chefin weniger lang weg als Rendi-Wagner

Während von der SPÖ-Vorsitzenden seit ihrer Kür jede Spur fehlt, will Meinl-Reisinger nur zwei Monate absent sein.

von Peter Temel

Beate Meinl-Reisinger ist seit 8. März auf Babypause. Am 30. März hat sie ihr drittes Kind zur Welt gebracht. KURIER mit Schlag gratuliert herzlichst! 

Bereits am 26. April will die Neos-Chefin dann schon wieder beim EU-Wahlkampfauftakt ihrer Partei Geburtshilfe leisten. Insgesamt wären das nicht einmal zwei Monate Abwesenheit.

Weggerannt?

Wirklich weg ist Meinl-Reisinger also nicht. Der Opposition als Ganzes kann ihre baldige Rückkehr nur recht sein, hat doch die stimmenstärkste Oppositionsfraktion SPÖ bereits vor vier Monaten die Stimme verloren. 

Politologe Fritz Maier-Filz analysiert: "Pamela Rendi-Wagner sagte bei ihrer Wahl zur SPÖ-Chefin im November, dass sie rennen werde. Bisher offenbar ganz weit weg in eine andere Richtung."