© Screenshot: APA Livestream, KURIER-Montage

Schlag-Zeilen
10/03/2019

Berufliche Zukunft: Strache bekommt Gameshow

24-Stunden-Gaga-Newssender holt Heinz-Christian Strache postwendend aus der Polit-Pension.

von Peter Temel

Neo-Privatmann Heinz-Christian Strache will sich ins Show-Geschäft zurückziehen. Der Ex-FPÖ-Chef möchte aber nicht volley zu der ORF-Show "Dancing Stars" gehen - zumindest nicht vor der Klärung aller Vorwürfe gegen seine Person.

Zack24, der 24-Stunden-Gaga-News-Sender des Landes, will nicht so lange warten und holt Strache bereits jetzt als Moderator einer neuen Gameshow. "Wein & Bares - die Spesenritter" soll das Format heißen. In der Weinbar, wo Strache am Dienstag seinen Rückzug aus der Politik verkündete, wurden erste Probeaufnahmen gemacht.

Das Konzept: Strache wird ausgewählten Zuschauern jeweils einen Umschlag, einen Weinkarton und eine Sporttasche überreichen. In mindestens einem Utensil versteckt sich ein Gewinn. Der Moderator wird versuchen, die Kandidaten durch das Anbieten verlockender Geldbeträge von deren Auswahl abzubringen. Hat der Kandidat einen "Zack" gezogen, ist das Spiel beendet. Aus den Finalisten wird in einem Weinkorken-Schätzspiel der Hauptgewinner ermittelt.

Sidekick Fußi

Als Sidekick soll Rudi Fußi auftreten, der wahlweise der ÖVP, der FPÖ oder der SPÖ in einer wöchentlichen Wutrede ordentlich einschenkt. Als "Weinkeller-Muppets" sind Andreas Mölzer und Ewald Stadler geplant, die den "Eklat der Woche" liefern werden.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen die John Otti Band und ein Oligarchinnen-Ballett.

Auch für Philippa Strache ist auf Zack24 künftig eine ehrenamtliche Rolle vorgesehen. Sie bekommt eine Kuppelshow mit dem Arbeitstitel: "Wer will ihn?"