© JazzIRT/iStock, Smiley: iStock

Schlag-Zeilen
06/26/2019

Hitzerekordjagd: Aufruf an Eisenstädter einzuheizen und Fenster aufzureißen

Der Wettstreit um den Heißlufthöchstwert nimmt sportliche Ausmaße an: von Doping bis Manipulation

von Birgit Braunrath

Das Rennen um die Rekordtemperaturen nimmt in der brütenden Hitze immer unsportlichere Ausmaße an. Genau genommen, immer sportlichere, von Brutdoping bis Manipulation:

Der KURIER-Liveticker meldete am Mittwoch kurz nach 13 Uhr: "Führungswechsel. Wien jetzt vor Eisenstadt." In Eisenstadt wurde daraufhin die Bevölkerung aufgerufen, einzuheizen und alle Fenster zu öffnen, um den Tagesrekord zurück zu erobern.

In Neusiedl am See, das sich seinen Ruf als Burgenlands Brutkasten nicht nehmen lassen will, herrschte daraufhin Alarmstimmung. Die Neusiedler, immer noch heiß darüber, dass ihnen die ZAMG den All-Time-Hitzrekord im August 2013 wegen angeblicher Messfehler aberkannt hat, fanden ein Mittel, das sie unbezwingbar macht: Sie stellten am Mittwoch alle Thermometer von Celsius auf Fahrenheit um. Mit Temperaturen um die 94 Grad blieb Neusiedl Tagessieger.