© AP/Reuters (2), KURIER-Montage

Schlag-Zeilen
10/29/2019

Sprechender Hund lieferte Trump Infos nach Baghdadi-Mission

US-Präsident verblüffte mit hoher Detailkenntnis zur Tötung des IS-Chefs. Vierbeiner, der einen "great Job" machte, hatte die heißen Infos.

"Wimmernd, weinend und schreiend" sei der IS-Chef Abu Bakr al-Baghdadi vor einer ihn hetzenden Hundemeute davongelaufen, sagte der US-Präsident vor versammelter US-Weltpresse. "Wie ein Hund" sei der "Feigling" dann gestorben, wurde Donald Trump nicht müde zu betonen. Baghdadi hat sich demnach in einem nordwestsyrischen Escape Room ohne Ausgang selbst in die Luft gesprengt.

Neben der Kritik an dem triumphierenden und indiskreten Wortschwall Trumps fragt sich seither die Welt: Woher zum Teufel wusste er das alles? Schließlich waren nur Hunde vor Ort, als Baghdadi sich verdünnisieren wollte und das Video soll keinen Ton in den "Situation Room" geliefert haben. Dort, wo Trump, sein Popcorn knuspernd, die Geschehnisse verfolgte.

Wer hat Trump also über das angebliche Wimmern des Terrorpaten informiert?

Seit Trump mit den Worten "Great Job!" ein Foto des heldenhaftesten unter den Hunden getwittert hat, ist der Fall für KURIER mit Schlag klar: Es handelt sich um einen berühmten sprechenden Schäfer, der, nachdem er persönlich die DNA-Tests zur Identifizierung Baghdadis durchgeführt hatte, per Skype mit dem Weißen Haus verbunden wurde. 

Der Army-Veteran hört auf den Namen "Hunter, Bite 'em" und war schon bei der Landung in der Normandie im Einsatz. Er jagte den Vietcong und schnappte sich Hillary Clintons E-Mails. Nebenbei hält er die Truppe stets mit waghalsigen Jongliernummern bei Laune.

Eine Kostprobe seines Könnens zeigte er, trotz seiner leichten Verletzungen, auch im syrischen Tunnel ohne Wiederkehr – was Trump vor dem Bildschirm sehr amüsiert haben soll. Er will nun mit "Hunter, Bite 'em", der kurz vor der wohlverdienten Armeerente steht, in den Wahlkampf ziehen. Mit diesem Vize-Kandidaten sehen US-Experten Trumps Wiederwahl als gesichert.

Um "Hunter, Bite 'em" zu einer Kandidatur überreden, wird es aber noch vieler New York Style Hot Dogs bedürfen. Mit der Phrase "gestorben wie ein Hund" hat sich Trump nämlich den Ärger des rüstigen Rüden zugezogen.