Wikimedia-Lizenz

© APA, iStock(2), Wikimedia commons/MGM CC BY-SA 4.0

Schlag-Zeilen
11/27/2019

Neue Verschwörungstheorie: Ist Strache ein Zeitreisender?

Altes Foto beweist: Irrlichternder Ex-FPÖ-Chef war im frühen 20. Jahrhundert bisher unbekanntes Mitglied einer berühmten Unterhaltungsformation.

von Peter Temel, Christine Karner

Mit einem Mal ist Verschwörungstheoretikern im Internet nun klar, warum H.C. Strache sehend in die Ibiza-Falle lief und seither über Facebook eine Posse nach der anderen reißt - möglicherweise inklusive Parteiausschluss und Gründung einer neuen Partei.

Soko-Ibiza-Ermittler fanden in einem Tresor in Osttirol neben Goldbarren ein Foto aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, das Strache mit Mitgliedern der berühmten Marx Brothers zeigt. Strache sei der lang gesuchte sechste Bruder von Chico, Harpo, Groucho, Gummo und Zeppo Marx, mutmaßen Verschwörungsexperten. In bisher nicht bestätigten Quellen war immer wieder von einem "Zacko Marx" die Rede gewesen. Dieser habe stets die Führung der US-Komikertruppe übernehmen wollen, sei aber nie zum Zug gekommen und verheimlicht worden.

Auf der Rückseite des Fotos ist handschriftlich vermerkt:

"Ich werde in dieses Zeitmobil steigen, damit ich endlich einmal Chef bin und werde jeden heimsuchen, der alte Germanen-Lieder singt.

Und dann kämpfe ich noch für Shisha-Rauch und Zigaretten-Qualm.

Auch Spaß muss sein!

- Zacko, 1946"