© Privat (Marcel Nitsch), iStock, Montage: KURIER mit Schlag

Schlag-Zeilen
04/12/2019

Plagiat! 595.000 Euro-Logo stammt von sechsjährigem Wiener

Die Affäre um das neue und sündhaft teure Logo der Stadt Wien zieht immer weitere Kreise.

Die Eltern des sechsjährigen Marcel Nitsch aus Wien Simmering erheben schwere Vorwürfe gegen die Stadt Wien. Im Rahmen des Malwettbewerbs Wien, das ist meine Stadt“ der Volkschule Herderplatz habe Marcel das neue Logo entwickelt. Die Familie Nitsch reklamiert somit auch die fast 600.000 (in Worten: sechshundertausend) Euro Honorar für sich.

Eine Klage auf Schadenersatz wurde im Wiener Landesgericht bereits eingebracht. KURIER mit Schlag liegen nun auch die Original-Entwürfe des talentierten Wieners vor (siehe Faksimile).

Somit handle es sich „eindeutig um ein Plagiat und eine schwere Verletzung der Urheberrechte des kleinen Marcel“, wie der renommierte Medienanwalt DDr. Gorsky bestätigt. Wiens Bürgermeister Ludwig kommt damit immer weiter in Bedrängnis und verspricht eine rasche und lückenlose Aufklärung.

Altbürgermeister Michael Häupl meldete sich in einer Aussendung ebenfalls zu Wort. Er gratuliert Marcel zu einem „großen Wurf“ und schlägt vor, die im ursprünglichen Design verwendete Rechtschreibung in jedem Fall zu übernehmen. Schließlich sei „Wein eindeutig besser als Wien“. Marcel Nitsch solle zudem die Ehrenbürgerschaft der Stadt erhalten.
Nun sind die Gerichte am Zug. Wir bleiben dran.