© Korean Central News Agency/Korea News Service via AP, APA, KURIER-Montage

Schlag-Zeilen
10/17/2019

Reiterfoto: Ist es Kim Jong-un – oder doch Herbert Kickl?

Hat Österreichs Ex-Innenminister 120 Kilo zugenommen und in Nordkorea politisches Asyl gefunden?

von Guido Tartarotti, Peter Temel

Ein Bild geht derzeit durch die Weltpresse: Nordkoreas Diktator Kim Jong-un, auf einem Schimmel über einen heiligen Berg galoppierend.

Politische Experten schließen allerdings nicht aus, dass es sich bei dem Reiter in Wahrheit um Österreichs Ex-Innenminister Herbert Kickl handelt, der aus Ärger über das Wahlergebnis in ein ihm politisch näher stehendes Land geflüchtet ist und zirka 120 Kilo zugenommen hat.

Aufmerksame Beobachter wollen Kickl an seinem markanten Reitstil, dem "rechten Haken", erkannt haben. Zudem sei es im nordkoreanischen Geheimdienst plötzlich zu einer außergewöhnlich hohen Zahl an Razzien gekommen.