© APA/AFP/EUROPEAN SOUTHERN OBSERVATORY/iStock/KURIER-Montage

Schlag-Zeilen
04/10/2019

Schwarzes Loch: Das ist auf dem Foto wirklich zu sehen!

Auf einer der Pressekonferenzen, bei denen eine astronomische Weltsensation präsentiert wurde, kam es zu tumultartigen Szenen.

von Peter Temel, Helge Schalk

Am Mittwoch sorgten Forscher für eine Weltsensation astronomischen Ausmaßes: Zum ersten Mal ist professionellen Astronomen die Aufnahme eines Schwarzen Lochs gelungen.

Schon seit längerer Zeit gab es einen regen Austausch angeblicher Schwarzlochabbildungen unter Hobby-Astronomen zu Schwarzlochmarktpreisen. Nun wurde es aber offiziell!

Zu sehen ist ein dunkler Fleck vor einem verschwommenen orange leuchtenden Ring. Die wissenschaftliche Entdeckung war so bahnbrechend, dass sie am Mittwoch zeitgleich auf sechs Pressekonferenzen rund um den Globus präsentiert wurde.

Schwarzes Nichts

Auf einer der sechs Pressekonferenzen, diese wurde in Titisee-Neustadt abgehalten, kam es jedoch zu tumultartigen Szenen. Ein Mitglied des Forscherteams, Stanislaus Stonhensch, sagte, er allein habe das wahre Foto des Schwarzen Lochs geschossen. Professor Stonhensch präsentierte auf der Leinwand ein Foto mit einem tiefschwarzen Nichts. Gelächter machte sich im Publikum breit.

Plump

Der renommierte Astronom wunderte sich über das Lachen der anwesenden Fachpresse. "Ja, dieses Foto hätte auch im Semmering-Basistunnel gemacht werden können, aber das ist wenigstens die wissenschaftliche Wahrheit!", rief er. Das andere Foto, das derzeit in sozialen Medien die Erde umrundet, sei "nichts als eine plumpe Fälschung", sagte Stonhensch. "Sie haben einfach einen Donut abfotografiert und ein bisschen mit Photoshop herumgespielt, es ist wirklich eine Schande!"

Stonhensch: "Ich konnte mit er Lüge einfach nicht mehr ..."

Mehr konnte der renommierte Astronom nicht mehr sagen. Das Mikrofon wurde abgedreht und Stonhensch selbst von seinen Kollegen von der Bühne gezogen.

"Alles nur Lüge!" schrie er immer wieder.

Der anwesende KURIERmitSchlag-Reporter konnte gerade noch den Aktenkoffer Stonhensch` mit den hochbrisanten Fotos an sich bringen, womit wir nun weltexklusiv "The Making of the Black Hole Photo" zeigen können.