© Kuriermitschlag.at/Pammesberger

Schlag-Zeilen
08/06/2019

Userin lässt mit einem originellen Beitrag aufhorchen!

Großartige Reaktion im Netz auf ein Posting einer Frau unter eine Geschichte. Alle Infos von Michael Pammesberger.

von Michael Pammesberger

Mit einer spannenden Idee ließ eine Leserin eines Online-Artikels jüngst aufhorchen: Sie postete unter einen Zeitungsbeitrag - der sich übrigens mit jüngsten Gerüchten über Meghan Markle und Kate Windsor beschäftigte - einen originelles Bild, nämlich einen chinesischen Sack mit Reis, der dabei war ins Wanken zu geraten und umzukippen. Dazu kommt: Bei dem Bild handelt es sich um ein sogenanntes "Meme" also eine Bild oder Videodatei, die sich viral im Internet verbreitet. Das Sujet dürfte wohl auf ein gängiges Sprichwort zurückzuführen sein: Etwas Mitgeteiltes interessiere jemanden etwa so: "Wie wenn in China (also weit weg) ein Reissack umfalle (also ein Ereignis von marginalem Nachrichtenwert).

Mit ihrer lustigen Aktion wollte die Leserin wohl darauf aufmerksam machen, dass sie der Artikel nicht, oder nur wenig interessiert. Keine Angaben machte die Userin darüber, warum sie den Beitrag, der sie nicht interessiert überhaupt gelesen hat. Das besagte Meme hatte sie übrigens auch nicht selbst gezeichnet, sondern aus dem Netz heruntergeladen. Es wird sogar millionenfach verwendet, und zwar von Menschen, die gerne Artikel lesen, die sie nicht interessieren.

Wie Recherchen von Kuriermitschlag ergaben, dürfte dieselbe Userin noch viele weitere Artikel, die sie offenbar nicht interessiert hatten, gelesen haben und mit besagten umfallenden Reissack kommentiert haben.

Eine Anfrage an die Userin via Facebook, warum sie offenbar viele Online-Artikel, die sie überhaupt nicht interessieren, lese und kommentiere, wollte sie nicht beantworten, das interessiere sie nicht.