© IStock(2) Gerhard Deutsch, KURIER-Montage

Schlag-Zeilen
12/04/2019

Nur drittunfreundlichste Stadt - Wien sagt: "Geht's in Oasch!"

Bundeshauptstadt protestiert gegen Ranking und strebt Platz eins an

von Guido Tartarotti, Christine Karner

Mit Empörung wurde das jüngste Ranking – wonach Wien hinter Paris und Kuwait City die drittunfreundlichste Stadt der Welt ist – in Österreich aufgenommen. Bürgermeister Ludwig zeigt sich entsetzt: "Warum nur Platz drei? Wien hätte den Sieg verdient." 

Vertreter der Stadtregierung wollen die Jury des Rankings jetzt nach Wien einladen und durch besondere Maßnahmen überzeugen: Einen Kaffeehausbesuch mit dem Versuch, "einen großen Braunen und eine Weinschorle, aber machense ma Dalli, wenn ick bitten darf" zu bestellen; eine Taxifahrt samt Diskussion mit dem Fahrer über die Route; einen Adventmarktbummel mit Ursula Stenzel.

Als erste Maßnahme werden ab kommender Woche Lebkuchenherzen mit der Aufschrift "Geht’s in Oasch!" in alle Welt verschickt. Des Weiteren wird Michael Häupl aus der Pension geholt und als internationaler Sonderbotschafter für Wiener Grant unterwegs sein.