© iStock (2), KURIER-Fotomontage

Schlag-Zeilen
02/21/2020

Zum Höhepunkt des Faschings kommt er: Der Leberknödelsuppenkrapfen

Im Fasching werden sogar die Faschingskrapfenhersteller verhaltensoriginell.

von Guido Tartarotti, Christine Karner

Der Fasching ist erfunden worden, damit wir in kontrolliertem Rahmen unvernünftige Dinge tun können. Uns als Biene Maja, Richard Lugner oder Richard-Lugner-Opernballgast verkleiden, zum Beispiel. Den "Villacher Fasching" anschauen und uns dabei die Witze schöntrinken. Oder zu viele Krapfen essen.

Im Fasching werden auch die Faschingskrapfenhersteller verhaltensoriginell. Der Leberkäs-Krapfen gilt inzwischen fast schon als normal, aber es gibt auch Schnitzel-Krapfen und Chili-Krapfen. Vermutlich wird schon bald der mit Leberknödelsuppe gefüllte Krapfen erfunden, wenn nicht sogar der Germknödelkrapfen (ein Germknödel, umhüllt mit Krapfenteig), der Cordon-bleu-Krapfen oder der Bulgur-Bärlauch-Salat-Krapfen. (Und die Insassen im RTL-Dschungelcamp bekommen Kakerlaken-Krapfen).

Falls Sie jetzt auf eine Schlusspointe warten: Die weiß ich nicht mehr. Laut einer neuen Studie machen zu viel Fett und Zucker nämlich vergesslich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.