© KURIER

Schlagabtausch
09/06/2019

Hörbiger-Parodistin Aida Loos im "Schlagabtausch"

Aida Loos - die persische Christiane Hörbiger als "Botschafterin der Mischkultur".

von Peter Temel

Mit 4 Jahren verließ sie mit ihren Eltern Teheran, um dem Khomeini-Regime zu entkommen. Das "wilde und wütende Kind" lernte spielerisch Deutsch und wurde zur gefeierten Komödiantin und Kabarettistin. Ihr jüngstes Meisterwerk: Die Parodie auf Christiane Hörbiger, die ein Sebastian Kurz-Huldigungsvideo ins Netz gestellt hatte. In der Version von Aida: "Was war das für eine Aufbruchsstimmung, als Sie Kanzler wurden - wir wollten alle auf und brechen!" Im "Schlagabtausch" mit Dieter Chmelar nimmt die Mutter zweier Töchter (4 und 6) auch zum Sager des FP-OÖ-Landesrats Klinger Stellung, der bekanntlich "Mischkulturen" als "nicht vorteilhaft" beschwätzt hatte. Loos: "Ich bin die Botschafterin der Mischukultur." Weitere Themen: Der Papst blieb im Aufzug stecken, die ÖVP serviert der Presse "Verhackert" und Trump fälscht sogar Wetterkarten, um nicht im Regen zu stehen.  

Die Hörbiger-Parodie von Aida Loos: